Jahresabschlüsse 2009 bis 2012 des Klinikverbundes Mittelbayern,

Betreff
Jahresabschlüsse 2009 bis 2012 des Klinikverbundes Mittelbayern, Entlastung der Geschäftsführung
Vorlage
2013/1701
Aktenzeichen
9111.3
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt/Begründung

Jahresabschluss 2009:

Mit Gesellschafterbeschluss des Klinikverbundes Mittelbayern vom 28.06.2010 wurde über den Prüfbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WP Hauke GmbH vom 24.06.2010 beraten und die Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses 2009 und zur Verwendung des Jahresergebnisses 2009 gefasst.

Der Jahresabschluss zum 31.12.2009, versehen mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der WP Hauke GmbH vom 24.06.2010, wird mit einer Bilanzsumme von 68.130,93 € festgestellt.

Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2009 in Höhe von 3.749,09 € wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Den Geschäftsführern Herrn Schlosser, Herrn Eine und Herrn Huber wurde für das Geschäftsjahr 2009 die Entlastung erteilt.

 

Jahresabschluss 2010:

Mit Gesellschafterbeschluss im Umlaufverfahren des Klinikverbundes Mittelbayern wurde über den Prüfbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WP Hauke GmbH vom 09.05.2011 beraten und die Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses 2010 und zur Verwendung des Jahresergebnisses 2010 gefasst.

Der Jahresabschluss zum 31.12.2010, versehen mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der WP Hauke GmbH vom 09.05.2011, wird mit einer Bilanzsumme von 69.370,99 € festgestellt.

Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2010 in Höhe von 4.184,75 € wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Den Geschäftsführern Herrn Schlosser, Herrn Eine, Herrn Huber und Herrn Woedl wurde für das Geschäftsjahr 2010 die Entlastung erteilt.

 

Jahresabschluss 2011:

Mit Gesellschafterbeschluss im Umlaufverfahren des Klinikverbundes Mittelbayern wurde über den Prüfbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WP Hauke GmbH vom 29.06.2012 beraten und die Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses 2011 und zur Verwendung des Jahresergebnisses 2011 gefasst.

Der Jahresabschluss zum 31.12.2011, versehen mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der WP Hauke GmbH vom 29.06.2012, wird mit einer Bilanzsumme von 71.369,20 € festgestellt.

Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2011 in Höhe von 3.619,33 € wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Den Geschäftsführern Herrn Schlosser, Herrn Eine und Herrn Woedl wurde für das Geschäftsjahr 2011 die Entlastung erteilt.

 

Jahresabschluss 2012:

Die Gesellschafterversammlung des Klinikverbundes Mittelbayern hat am 06.08.2013 über den Prüfbericht der C.P.A. Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH vom 26.04.2013 beraten und die Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses 2012 und zur Verwendung des Jahresergebnisses 2012 gefasst.

Der Jahresabschluss zum 31.12.2012, versehen mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der C.P.A. Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH vom 26.04.2013, wird mit einer Bilanzsumme von 73.483,85 € festgestellt.

Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2012 in Höhe von 2.381,65 € wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Den Geschäftsführern Herrn Schlosser, Herrn Eine und Herrn Woedl wurde für das Geschäftsjahr 2012 die Entlastung erteilt.

 

Beschlüsse in der Gesellschafterversammlung über Jahresabschluss und Ergebnisverwendung stellen keine laufenden Angelegenheiten im Sinne des Art. 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 LKrO dar. Folglich muss das Votum der Kreisgremien eingeholt werden.

 

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss empfiehlt dem Kreistag zu beschließen:

Der Landrat als Vertreter des Gesellschafters Landkreis Pfaffenhofen wird nachträglich zur Abstimmung über die Jahresabschlüsse, Ergebnisverwendung und Entlastung der Geschäftsführer der Klinikverbund Mittelbayern GmbH für die Jahre 2009 bis 2012 ermächtigt.