TOP Ö 5: Kreiszuschuss an die Kirchenverwaltung Förnbach für die Innensanierung der Kirche Mariä-Himmelfahrt

Sachverhalt/Begründung

 

Mit Schreiben vom 20.09.2011 beantragt die Kath. Pfarrgemeinde Förnbach, Pfarrverband Schweitenkirchen, für die Innensanierung der Kirche Mariä Himmelfahrt mit Gesamtkosten von rund 400.000 € die Gewährung eines Kreiszuschusses.

 

Es sollen umfangreiche Arbeiten an der Raumschale sowie an den Wandmalereien im Gewölbe und am Chorbogen im Altarraum durchgeführt werden. Auch das heilige Grab ist einer umfassenden Konservierung zu unterziehen. Ebenso sind die vorhandenen Gemälde grundlegend zu renovieren.

 

Nach Auskunft der unteren Denkmalschutzbehörde am Landratsamt Pfaffenhofen handelt es sich bei den Gesamtkosten ausschließlich um denkmalpflegerischen Mehraufwand. Nach den Richtlinien über die Gewährung von Kreiszuschüssen im Rahmen der Denkmalpflege wird vorgeschlagen, der Kirchenverwaltung Förnbach für die Innensanierung der Kirche Mariä-Himmelfahrt einen Kreiszuschuss in Höhe von 5.000 € (Höchstzuschuss) zu gewähren.

 


Beschlussvorschlag:

Der Katholischen Kirchenverwaltung Förnbach wird für die Innensanierung der Kirche Mariä-Himmelfahrt mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 400.000 € ein Kreiszuschuss in Höhe von 5.000 € (Höchstzuschuss) gewährt.

 


Beschluss:

 

Der Katholischen Kirchenverwaltung Förnbach wird für die Innensanierung der Kirche Mariä-Himmelfahrt mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 400.000 € ein Kreiszuschuss in Höhe von 5.000 € (Höchstzuschuss) gewährt.

 


Anwesend:                                   13

Abstimmung:

Ja-Stimmen:                                13    

Nein-Stimmen:                              0